Nach über 10 Jahren wurde nun das Pfadihaus renoviert und ein neuer Energiespar-Kühlschrank angeschafft. Das Pfadihaus wurde im Jahr 2004 gebaut und 2005 eingeweiht. Die Bauweise hat sich sehr bewährt, denn es waren keine schwerwiegenden Reparaturen nötig. Allein an der Holzrampe am Eingang mussten die Trägebalken ausgetauscht werden. Am Äußeren wurden LED-Strahler angebracht und die Terrasse mit einem Hochdruckreiniger gereinigt. Innen wurden die Wände mit frischen Farben gestrichen bzw. in Tupftechnik aufgetupft. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Und wenn sich der dreitägige Einsatz wieder für die nächsten 10 Jahre gelohnt hat, sind wir mehr als zufrieden.

Zu einer Radtour entlang des Eisbachtals am 17.07.16 machte sich eine stattliche Gruppe von Radlern auf. Start und Ziel war das Pfadihaus auf dem Kieselberg. Zwischendurch wurde bei einer Pause an der Wasserwelt in Sulzbach-Laufen mit Getränken und Eis wieder neue Energie getankt. Von dort ging es entlang des Kochertals wieder zurück auf den Kieselberg. Die schöne Runde bei bestem Wetter und guter Laune fand beim gemeinsamen Grillen am Pfadihaus ihren Abschluss.

Zum traditionellen Weißwurstfrühstück am Sonntag, 10.04.16 trafen sich die FöV-Mitgleider mit Familien im Pfadihaus und liesen sich es sich schmecken.

Am 30.04.2016 wurde am Pfadihaus in den Mai "gegrillt". Bei windig kühlem, aber zumindest trockenem Wetter schmeckten die Steaks und Würste besonders gut.

Zum Aufarbeiten des am Pfadihaus gelagerten Holzes trafen sich zahlreiche Helferinnen und Helfer am Samstag, 09.04.2016.

Es gab viel zu tun.

Auch die Hebanlage braucht mal wieder etwas Pflege.

Die Holzhaufen werden größer.

Und nach soviel Arbeit schmeckt die Grillwurst um so besser.