Das Pfadihaus wird ausschließlich mit Brennholz beheizt. Und dazu ist es notwendig, genug Brennholz zum Trocknen lagern zu können. Seit vielen Jahren hatten wir hierzu ein Provisorium aus Baustahlmatten und einem darüberliegenden Regenschutz. Es war jedoch äußerst schwierig, Holz aus dem Verschlag herauszuholen oder neues Holz einzulagern. Dies hatte zur Folge, dass Holz über 10 Jahre unangetatstet auf seine eigentliche Verwendung wartete.

Das wird nun Zukünftig anders. Denn es wird nun ein gut zugänglicher Platz für das Brennholz entstehen. Die Basis dafür ist gemacht. Danke an die fleißigen Helfer!

Bei perfektem Sonnenschein und milden Temperaturen genossen viele Besucher am letzten Sonntag das Weißwursfrühstück am Pfadihaus. Zu diesem traditionellen Ereignis musste nicht groß Werbung gemacht werden. Die große Besucheranzahl spricht für sich. Es hat sehr gut gemundet!

Am ersten Januarwochenende war es wieder soweit. Das Winterlager auf dem Mühlenberg bei Sulzbach lockte Unerschrockene bei Kälte und Schnee ans warme Lagerfeuer. Trotz unangenehmen Temperaturen und Schneegestöber wurde die Zelte aufgeschlagen, ein Lager errichtet und am Lagerfeuer Geschichten erzählt und viel Gesungen. Gutes Essen vom Feuer hat nicht gefehlt, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben es sich gut gehen lassen und das Wochenende genossen. Dass man dabei bewusst auf Luxus verzichtet ist klar, aber auch irgendwie schön.

 

Am Pfadihaus gibt es immer etwas zu tun. Und zum Glück finden sich immer Helfer! Vielen Dank!