Brandschutz am Pfadihaus ist ein wichtiges Thema und wird vom Förderverein des VCP Unterrot sehr ernst genommen. Aktuell konnte ein Rauchabzugsfenster im Treppenbereich nachgerüstet werden, so dass im Brandfall der Fluchtweg entraucht und die Personen sicher und unbeschadet flüchten können.

Aber diese Maßnahme ist nur ein Baustein eines ganzen Brandschutzkonzeptes. Das Gebäude soll insgesamt auf den neuesten sicherheitstechnischen Stand gebracht und das Nutzungsangebot vergrößert werden. Die Maßnahmen wurden mit dem Bau- und Umweltamt des LRA Schwäbisch Hall abgestimmt. Es wurden aber auch bereits weitere sicherheitstechnische Verbesserungen umgesetzt. So wurden flächendeckend zertifizierte Brandmelder mit langlebigen Batterien installiert und Kohlenstoffmonoxid-Warnmelder sowohl im Erdgeschoss als auch im Dachgeschoss nachgerüstet. Da das Pfadihaus mit Holzöfen beheizt wird, holte man sich beim Schornsteinfeger Informationen ein und setzte seine Empfehlungen um.

Einige Bastelbegeisterte trafen sich am Sonntag bei Sonnenschein und milden Temperaturen am Pfadihaus. Die Bausätze für Laternen, Vogelfutterhäuschen und Insektenhotels waren schnell verteilt und gut gelaunt wurden die Bauanleitungen studiert. Außerdem wurden Kürbisgeister ausgehöhlt und Gesichter geschnitzt. Der Lernfaktor war groß und die Ergebnisse konnte sich sehen lassen.

Bei schönstem Wetter konnte der VCP Oberrot sein 20 jähriges Bestehen auf dem Kornberg bei Oberrot feiern. Nach dem Gottesdienst mit Pfarrer Andreas Balko durften sich die Oberroter Pfadfinderinnen und Pfadfinder viel Lob für ihre herausragende Jugendarbeit gefallen lassen. In der Festansprache wurden die letzen Jahre von Beginn an bis heute beleuchtet, es waren spannende 20 Jahre.

Mit der Dämmerung wurde das Johannisfeuer entfacht. Ein toller Moment, eine tolle Atmosphare und tolle Pfadis!

findet das Gaildorfer Bluesfest statt. Am 05. und 06.07.19 war es endlich wieder so weit. Auch in diesem Jahr haben fleissige Helfer vom VCP und vom Förderverein Bluesfreunden geholfen ihren Hunger zu stillen. Fast schon traditionell gab es belegte Brote mit Wurst und Käse. Dabei wurde darauf Wert gelegt, besonders gute Produkte aus der Region anzubieten. Dieses Angebot wurde sehr gut angenommen. Nach dem Bluesfest war es unsere Aufgabe, den Park vom Unrat zu befreien. Hier fiel auf, dass in den letzen Jahren immer weniger Müll im Park hinterlassen wird. Weiter so, liebe Bluesfreunde!

Die Firma Icotek ist ein mittelständisches Familienunternehmen aus Eschach im Ostalbkreis. Sowohl die Mitarbeiter als auch die Inhaberfamilie sind in der Region fest verwurzelt. Seit Jahren unterstützt Icotek viele soziale Projekte und Einrichtungen (Sportvereine, Musikvereine, Kindergärten, Grundschulen …) in der Umgebung. Hier zeigt sich die Verbundenheit zur Region und spiegelt die Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und den Mitmenschen wider.

Der Freundes- und Förderverein des VCP Unterrot e.V. wurde bei seinem Projekt „Bienen-Blumenwiese und Energiesparmonitoring für unser Vereinshaus (Pfadihaus) auf dem Kieselberg für die Kinder- und Jugendarbeit der Unterroter Pfadfinderinnen und Pfadfinder“ bei den Spenden berücksichtigt.

Mit dem Gebäude der Pfadfinder soll sowohl auf nachhaltigen Umgang mit Energie als auch auf umweltverträgliche und vor allem bienen-und insektenfreundliche Landschaftsgestaltung aufmerksam machen.

Auf die an das Pfadihaus angrenzende Wiese soll durch das Einsäen von Blumensamen bienen-und insektenfreundlich gemacht werden. Hierzu möchten wir verschiedene Blumen- und Kräutersamen ausbringen und zusammen mit einem Imker einen Bienenstand aufbauen.

Letztes Jahr hat der Verein eine Photovoltaik-Anlage auf das Dach des Pfadihauses bauen lassen, um so jährlich ca. 4,3 Tonnen klimaschädliches CO2-Gas einzusparen. Zur Kontrolle des Betriebs der Photovoltaikanlage und um unnötigen Stromverbrauch aufdecken können, wurde ein „Smart Meter“, also eine intelligenten Stromzähler installieren, der über eine Online-Überwachung sofort meldet, wenn etwas vorgefallen ist.

Vielen Dank für die Spende!