Die Pfadfinder beteiligten sich beim Gaildorfer Samstag am 08.07.17 und boten ein umfangreiches Programm für Kinder. Es gab Popcorn zum Selbermachen über dem Feuer und einen Spiele-Parcour mit sieben unterschiedlichen Spielen. Aber auch die Eltern konnte sich über die pfadfinderische Jugendarbeit informieren.

 

Das Johannisfeuer fand auf dem Kornberg das 12. Mal am 24.06.17 statt. Der VCP Oberrot und sein Förderverein richteten das Feuer her und luden mit Bewirtung und Cocktailbar zum Verweilen ein.

Es wird nie aufhören: rund ums Pfadihaus gibt es regelmäßig etwas zu tun. Und so trafen sich am Freitag, 26.05.17 eine stattliche Gruppe, um wieder für Ordnung und Sauberkeit am Pfadihaus zu sorgen.

Der Förderverein des VCP Unterrots auf Freizeit

BUTTENHAUSEN.(bfh) Der Freundes- und Förderkreis des VCP Unterrots e.V. verbrachte ein ereignisreiches Pfingstwochenende auf der Schwäbischen Alb. Im Pfadfinderzentrum Schachen konnten die Teilnehmer Pfadiluft schnuppern. So mancher Altpfadfinder erinnerte sich noch an Erlebnisse an große Zeltlager des VCP’s auf dem Schachen bei Münsingen/Buttenhausen. Im Rahmen der FÖVFreizeitwaren die Teilnehmer im Haus untergebracht und konnten die Lageratmosphäre der Pfadfindergruppen auf dem Gelände spüren. Auf dem Schachen griffen sie auf die dortigen Freizeitmöglichkeiten zurück. Der große Kletterturm war vor allem für die Kinder ein Highlight. In der Holzjurte wurden die Abende bei Lagerfeuer und Gesang verbracht. Beim Ausflug erkundeten die Teilnehmer das märchenhafte Schloss Lichtenstein, besuchten die Sommerrodelbahn Sonnenbühl und die Albbüffelfarm in Ödenwaldstetten.

 

In der Nacht des 31. April 2017 wurde bei leckerem Grillgut, kühlen Getränken, guter Laune und Gesang standesgemäß in den Mai getanzt.

 

Der erste Tag des Wonnemonats wurde dann mit einer Wanderung begonnen. Vom Pfadihaus ging es hoch auf den Kieselberg. Hier luden uns Esel und Pfauen zu einer kurzen Rast ein. Weiter ging es in den Wald. Hier bewiesen die jüngeren Wanderer echte Pfadfindereigenschaften, indem sie abseits des Wanderweges den "schönen Wappenstein" finden konnten. Der Rundweg führte weiter in Richtung Bröckingen und von dort aus wieder zum Pfadihaus. Trotz des Regenwetters konnte Dank unserer Grillhütte im Trockenen gegessen und Zeit am Lagerfeuer verbracht werden.